visual mitteilungen

Für erneuerbare Energie ohne grosse Windparkanlagen

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost will auf Windparkanlagen am Männlichen und am Niederhorn verzichten. Sie verlangt, dass die entsprechenden Windenergieprüfräume aus dem kantonalen Richtplan gestrichen werden.

Weiter zur Medienmitteilung

Für mehr Verkehrssicherheit auf Oberländer Strassen

Mittels Black-Spot-Management soll in der Region Oberland-Ost die Verkehrssicherheit erhöht werden. Die Massnahme ist Teil des aktualisierten regionalen Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzepts, das die Regionalversammlung verabschiedet hat. Die Versammlung beschloss ferner, das Gebiet Lütscheren Mitte in Interlaken als Verladestandort in die regionale Richtplanung aufzunehmen.

Weiter zur Medienmitteilung

1,5 Mio. Franken an regionale Entwicklungsprojekte

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost blickt auf ein aussergewöhnliches Jahr zurück. Trotz Einschränkungen in den ordentlichen Geschäftsabläufen durch die Covid-19-Auflagen konnten zahlreiche regionale Entwicklungsprojekte begleitet und unterstützt werden. Die Schwerpunktthemen für das Jahr 2021 werden wichtige Grundlagen für die weitere Entwicklung im Oberland-Ost liefern.

Weiter zur Medienmitteilung

Landschaftliche Kostbarkeiten im Berner Oberland

Das Brüniger Älpeli in Meiringen und das Gebiet Niederbach unter der First in Grindelwald werden mit dem diesjährigen Kulturlandschaftspreis Oberland-Ost ausgezeichnet. Aus Sicht der Jury sind beides besonders schöne Landschaften von grosser ökologischer Vielfalt sowie hoher ästhetischer Qualität. Die Preisverleihung fand auf dem Brüniger Älpeli statt.

Weiter zur Medienmitteilung

Wildes Campieren: Ganze Region ist gefordert

Das wilde Campieren hat im Berner Oberland im Sommer 2020 stark zugenommen. Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost will die Problematik gemeinsam mit den betroffenen Gemeinden analysieren und Vorschläge für den künftigen Umgang mit dieser Gästegruppe prüfen.
Weiter zur Medienmitteilung

Abbau- und Deponiekapazität ist langfristig gesichert

Die Regionalkonferenz Oberland-Ost hat an der Regionalversammlung in Beatenberg den revidierten Teilrichtplan Abbau, Deponie und Transport genehmigt. Mit dem Planungsinstrument wird das Abbau- und Deponivolumen in der Region über einen Horizont von mehreren Jahrzenhnten gewährleistet.
Weiter zur Medienmitteilung

«Hybrid-Lösung» Interlaken - Spiez ist nicht im Interesse der Region

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost lehnt eine «Hybrid-Lösung» für den Regionalverkehr Interlaken–Spiez ab. Die Erschliessung der Region würde nachhaltig geschwächt, wenn Leissigen und Därligen sowohl mit der Bahn als auch per Bus erschlossen würden. Der reine Busbetrieb bringt für die beiden Dörfer ein deutlich besseres Angebot.
Weiter zur Medienmitteilung

zipBildmaterial

Regionale Kulturförderung wird ausgebaut

Die Bödelibibliothek Interlaken soll künftig als Regionalbibliothek eingestuft und von der Region Oberland-Ost finanziell unterstützt werden. Ferner wird der Regionsbeitrag an das Kunst- und Kulturhaus Interlaken erhöht. Diese Beschlüsse fasste die Regionalversammlung in Unterseen.
Weiter zur Medienmitteilung

Unterstützungsbeiträge für vier neue Entwicklungsprojekte

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost hat vier neu eingereichte regionale Entwicklungsprojekte geprüft und beantragt bei Bund und Kanton insgesamt Beiträge von 360'000 Franken.
Weiter zur Medienmitteilung

Meilenstein für regionale Entwicklung

Auf dem Areal des ehemaligen Flugplatzes Interlaken sind bedeutende Entwicklungsschritte im Gang. Das kommt auch auf planerischer Ebene zum Ausdruck: Die Regionalversammlung hat den überarbeiteten Nutzungs- und Infrastrukturrichtplan Flugplatz Interlaken genehmigt.
Weiter zur Medienmitteilung

Noch keine Weichenstellung für künftige Verkehrsplanung

Die Regionalversammlung in Willigen hat den Entwurf für das regionale Freizeit- und Tourismusverkehrskonzept zur Überarbeitung zurückgewiesen. Die Versammlung wählte ferner Andreas Michel und Walter Brog, die Gemeindepräsidenten von Schattenhalb und Innertkirchen, in die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz.
Weiter zur Medienmitteilung

Biodiversität zahlt sich aus

Das Thema Biodiversität hat für die Landwirtschaft im Berner Oberland eine grosse Bedeutung - auch finanziell und administrativ. Gemeinsam mit dem Inforama Hondrich orientierte die Regionalkonferenz Oberland-Ost in den vergangenen Wochen an fünf Anlässen rund 300 Landwirte über Biodiversitätsförderbeiträge und weitere aktuelle landwirtschaftliche Themen.
Weiter zur Medienmitteilung

Abbau- und Deponieplanung mit Weitblick

Die Region Oberland-Ost führt eine Gesamtrevision ihrer Abbau-, Deponie- und Transportrichtplanung (ADT) durch. Damit soll sichergestellt werden, dass die Region auch in Zukunft mit Sand, Kies und Blöcken versorgt wird und dass genügend Deponievolumen für anfallendens Aushubmaterial bereitsteht. Die Regionalkonferenz hat zu diesem Thema die öffentliche Mitwirkung lanciert.
Weiter zur Medienmitteilung

Fördermittel für regionale Entwicklungsprojekte

Für zwölf Entwicklungsprojekte in der Region Oberland-Ost hat die Regionalkonferenz im vergangenen Jahr Fördermittel durch Bund und Kanton beantgragt. Die Projekte werden im Rahmen der Neuen Regionalpolitik finanziell unterstützt. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf über 21 Mio. Franken.
Weiter zur Medienmitteilung

Kritik am Sachplan Biodiversität

Der von der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Bern in die Vernehmlassung gegebene Entwurf eines Sachplans Biodiversität wird als nicht geeignetes Instrument beurteilt und deshalb zur Ablehnung beantragt.
Weiter zur Medienmitteilung

Peter Aeschimann übernimmt Regionspräsidium

Neuer Präsident der Regionalkonferenz Oberland-Ost wird Peter Aeschimann, Gemeindepräsident von Matten. Die Regionalversammlung in Saxeten hat ihn zum Nachfolger von Peter Flück gewählt. Die Versammlung lehnte ferner eine Anpassung des Energieregion-Reglements ab und unterstützte die Einstufung der Bödeli-Bibliothek als Regionalbibliothek sowie der Tellspiele Interlaken als Kulturinstitution von regionaler Bedeutung.
Weiter zur Medienmitteilung

Kandidaturen für Regionspräsidium bekannt

Die Kandidaturen für die Nachfolge von Peter Flück im Präsidium der Regionalkonferenz Oberland-Ost sind bekannt. Die Regionalversammlung wird einen Präsidenten oder eine Präsidentin wählen können.
Weiter zur Medienmitteilung

Busangebot zwischen Spiez und Interlaken steht fest

Das Angebot der neuen Buslinie Spiez - Interlaken steht fest. Es sieht stündliche Verbindungen mit Verdichtung zum Halbstundentakt in den Pendlerzeiten vor. Der Kanton Bern schreibt die Buslinie gemeinsam mit dem Bund aus. Die Buslinie soll im Dezember 2020 eingeführt werden.
Weiter zur Medienmitteilung

Regionspräsident Peter Flück tritt zurück

Nach zehnjährigem Engagement tritt Peter Flück auf Ende 2018 von der Funktion als Präsident der Regionalkonferenz Oberland-Ost zurück. In seiner Amtszeit hat er die Entwicklung der ersten Regionalkonferenz im Kanton Bern massgeblich geprägt.
Weiter zur Medienmitteilung

Material-Recycling an der Grimsel

Für den Ersatz der Spittellamm-Staumauer an der Grimsel soll Aushub- und Ausbruchmaterial aus der nahen Deponie Gerstenegg verwendet werden. Dies setzt eine Änderung des regionalen Richtplans für Abbau, Deponie und Transport voraus. Die Regionalkonferenz Oberland-Ost hat an ihrer Regionalversammlung im Grimsel-Hospiz die entsprechende Anpassung beschlossen.
Weiter zur Medienmitteilung

Fusionsrichtplan des Regierungsrats wird begrüsst

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost stellt sich grundsätzlich hinter den Fusionsrichtplan des Regierungsrats. Bezüglich möglicher Abklärungsperimeter schlägt sie Änderungen vor.
Weiter zur Medienmitteilung

Grünes Licht für Energieregion Oberland-Ost

Das östliche Berner Oberland wird zur Energieregion. Die Regionalversammlung hat die dafür erforderlichen Grundlagen geschaffen. Damit können interessierte Gemeinden die wachsenden Herausforderungen im Energiebereich künftig gemeinsam anpacken.
Weiter zur Medienmitteilung

Trifftprojekt wird begrüsst

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost stellt sich vorbehaltlos hinter das Wasserkraftwerkprojekt an der Trift. Sie erachtet das Ausbauvorhaben als wichtigen Beitrag zur Sicherung der nachhaltigen Energieversorgung.
Weiter zur Medienmitteilung

Oberland-Ost für Tram Bern-Ostermundigen

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost spricht sich klar für die Projektierung und Realisierung des Trams Bern-Ostermundigen aus. Auch die ländlichen Räume der Hauptstadtregion profitieren von einem starken Zentrum Bern.
Weiter zur Medienmitteilung

Erweiterung der BLS-Werkstätte in Bönigen wird begrüsst

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost steht hinter der Erweiterung der BLS-Werkstätte in Bönigen. Sie unterstützt die entsprechende Anpassung des kantonalen Richtplans einstimmig.
Weiter zur Medienmitteilung